BALKANOVA

Balkanfolk & World Jazz

Viktoria Lasaroff (BG) Gesang, Akkordeon, Percussion | Andreas Brunn (D) 7 saitige Akustikgitarre | Horst Nonnenmacher (D) Kontrabass.

Das internationale Ensemble, mit der fantastischen bulgarischen Sängerin Viktoria Lasaroff lässt in einem innovativen Stil Balkanfolk und Worldjazz miteinander verschmelzen.

BalkaNova konzertierte mit dem Bulgarischen Star Stoyan Yankoulov bei den Dürener Jazztagen. Das Ensemble veröffentlichte die Debüt CD Heart Beats bei JARO MEDIEN, auf welcher Stoyan Yankoulov als Gast mitwirkte.

 

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

 “Snochti Si Go” feat. Stoyan Yankoulov (trad. Bulg. / arr. BalkaNova)

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

 “Ako Umra” feat. Stoyan Yankoulov (trad. Bulg. / arr. BalkaNova)

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

 “Tscherni Otschi” feat. Stoyan Yankoulov (trad. Bulg. / arr. BalkaNova)

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

 “Jovano Jovanke” feat. Stoyan Yankoulov (trad. Bulg. / arr. BalkaNova)

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

 “Ederlezi” (trad. Roma / arr. BalkaNova)

 

BalkaNova @ MALAGA JAZZFESTIVAL

www.modernicolas.com

BalkaNova, die Stimme des Balkans … Das Echegaray Teater wird von Musik durchströmt. Was für Musik ist es? Jazz oder Opernmusik? Ich finde darauf keine Antwort, und wenn ich in die Gesichter um mich herum blicke, kann ich erkennen, dass es den anderen Menschen ebenso ergeht.
Viktoria Lasaroff, die auf der Bühne steht, singt im höchsten Sopran. Wie ist das möglich? Diese Frau hatte wenige Minuten vorher eine tiefe Stimme. Wie schafft sie das? Eine Stimme, bei der sich eure Augen mit Tränen füllen, ihr gebannt seid und schon nach einem nächsten Song fragt.

Das Trio BalkaNova, mit Horst Nonnenmacher am Kontrabass und Andreas Brunn an der siebensaitigen Akustik Gitarre, erzählen uns Geschichten und bekannte Sagen des Balkans, die in wunderschönen Liedern auf ganz einzigartige Weise Gestalt annehmen, perfekt und fehlerlos gespielt.
Jedes neue Lied wird von Viktoria mit einigen Geschichten eingeleitet, die sie inspirierten und das auf eine so besondere Art, dass wir sie verstehen, obwohl sie  Bulgarisch spricht. Die Show entwickelt sich vom intensiven Geschichtenerzählen zum Opernkonzert und kehrt dann in eine zum Jazz zurück. Wir erleben, warum Balkanova an allen Auftrittsorten großen Erfolg ernten.
Es ist offensichtlich, dass ich nicht als Einzige wie in Trance bin. Manche Zuschauer intonieren die Liedtexte aus den Gefühlen dieses Moments heraus, wie der Mann neben mir, dessen Gesang im Zuge der Emotionen lauter und lauter wird, bis seine Frau ihn bremst. Trotzdem wir ihn ganz genau hören können, zensierte niemand den Mann. Es kann doch keiner von uns so viel Stärke und Talent ignorieren. Ganz zweifellos festzustellen ist, dass das Publikum die Magie dieser Balkanband jetzt in sich aufgenommen hat. Wer die Lieder nicht mitträllert, nimmt den Rhythmus mit den Füßen auf. Alle von uns sind mit strahlenden Augen und breitem Lächeln in Gedanken versunken, angesteckt von Viktorias heiterem Bühnenausdruck, Andreas´ Leichtigkeit beim Spiel der spektakulären siebensaitigen Gitarre und dem gedämpften Sound, den Horst dem Kontrabass entlockt. Es ist zauberhaft hier in dieser Nacht Tische und Bier mit Fremden zu teilen, die wissen, was du in diesem einen speziellen Moment fühlst.
Das war eine Nacht der Anekdoten und des Jazz, von Geschichten, Sagen und Magie. Eine Stunde Hochgenuss mit einer der besten europäischen Jazzstimmen. Eine Stunde, um echte Profis wertzuschätzen, die sich einen Namen mit ihrem speziellen und besonderen Sound machen. Gestern haben wir dank dieses Balkantrios mit den Herzen gelächelt. Lily Sánchez

Übersetzung von Gwendolyn Cano