NORDIC APPEAL

 

nordic-003.jpg

Nordic Appeal | finnisch – traditionell – jazzig
Charlotta Hagfors, vocals (FIN)  | Miriam Wieczorek, flute (D) | Vesa Norilo, cello (FIN) | Andreas Brunn, 7 string acoustic guitar, perc. (D)

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

“Polyrhytmik Polska” (Vesa Norilo)

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

“Hevonnen” (trad. fin. / arr. C. Hagfors)

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

“Bromarvin Polska” (trad. fin. / arr. Nordic Appeal)

Nordic Appeal geht auf eine intensive und langjährige Zusammenarbeit von Charlotta Hagfors und Andreas Brunn zurück. Beide trafen in der “Jungen Musik-Karawane Europa”, einem von der EU unterstützten Projekt, aufeinander. Diese Gruppe junger Musiker reiste 2004 und 2007 durch eine Vielzahl von Ländern, war jeweils 7.500 km unterwegs und gastierte auf renommierten Festivals.

Andreas Brunn war Mitinitiator, künstlerischer Leiter und arbeitete in einem der Karawane Ensembles mit Chalotta Hagfors an spannender Neugestaltung der Musik Nordeuropas. 2007 ging diese Tournee durch Deutschland,  Polen, Tschechien, die Slowakei, Ungarn, Rumänien, Bulgarien, Serbien, Kroatien, Slowenien und Österreich. (u.a. übertrug das serbische Nationalfernsehen Live) www.myspace.com/youngmusiccaravan.

2008 reiste Andreas Brunn, unterstützt durch ein Stipendium der Berliner Senatskanzlei für Kulturelle Angelegenheiten, mehrmals nach Finnland. Während dieser Studienaufenthalte nahmen Charlotta Hagfors und Andreas Brunn gemeinsam mit dem finnischen Cellisten Vesa Norilo eigene Arrangements im Trio auf. Vesa Norilo studierte an der Sibelius Akademie Cello und Folk-Music. Ein gemeinsames Bandprojekt entstand.

Im Sommer 2009 formierte sich die Band als Quartett. Das Quartett arbeitet von Anfang an ohne Schlagzeuger. Mit Instrumenten und Stimme erzeugen die Musiker perkussive Sounds.

In intensiver gemeinsamer Arbeit entstand eine sphärenreiche Musik, welche eine gelungene Verbindung von verschiedenen Musiktraditionen darstellt. So verschmelzen uralte finnische Lieder mit urbanen Sounds. Der immer spürbare Geist der alten Tradition lädt die Musiker ein zu improvisieren, lässt dabei reichlich Raum für Phantasie.

Nordic Appeal nimmt sich der finnischen Folklore mit viel Respekt an und transformiert sie unter Einbeziehung des Jazz in einen neuen Kontext. Das Quartett setzt auf einen puren, akustischen Sound. Bewusst wird auf Elektronik verzichtet.

Es entstehen Klangflächen, eigentümlich verspielte Improvisationen und fusion-artiger Jazz. Zugleich sinnlich verträumt eintauchend in die folkloristische Vielfalt Nordeuropas, sind die vier MusikerInnen auf einem neuen Weg, welcher die Tradition mit einer musikalischen Moderne geschmackvoll verbindet.